• Nebelfee Photography

Wie ich die Marienkäferwelt entdeckt habe

Am letzten Sonntag habe ich mit meinem Mann einen Spaziergang bei uns im Landschaftspark Wartenberger Feldmark unternommen. Es ist dort wunderschön - du kannst hier eine kleine grüne Oase am Rande Berlins entdecken. Hier kann man viel Natur erleben und viele Tiere beobachten. Erfreulicherweise gibt es hier in diesem Jahr viele wunderschöne Mohnblumen, Kornblumen und wenn man ganz früh da ist z.B. zum Fotografieren beim Sonnenaufgang kann man sogar Rehe und Feldhasen entdecken. Aber eigentlich möchte ich euch eine kleine eigene Welt vorstellen, die ich mitten im Landschaftspark entdeckt habe.


Der Eingang in die Marienkäferwelt...


Wir waren schon eine Weile unterwegs als wir bei den schottischen Hochlandrindern ankamen. Links von ihrer Weide befinden sich den ganzen Feldweg über Büsche. Plötzlich sagte mein Mann zu mir: "Schau mal da ist ein Marienkäfer." Und als ich genauer hinsah, war da nicht nur ein einziger kleiner Marienkäfer sondern eine ganze Population. Und wenn ihr ganz genau hinschaut, dann könnt ihr auf diesem Bild schon die ersten beiden süßen Marienkäfer entdecken. Habt ihr sie gesehen?



Der Einstieg in die Marienkäferwelt...

Was Marienkäfer glücklich macht...


Und habt ihr gesehen was die beiden süßen Marienkäfer da machen? Genau die machen sich gegenseitig glücklich :) Ich stand dort völlig fasziniert und sah zu wie die kleinen bezaubernden Kerlchen das hinkriegen. Das habe ich ehrlich gesagt noch nicht gesehen und wie gelenkig die dabei sind. Das Männchen ist oben und die beiden wackeln ordentlich und das in vielen verschiedenen Positionen und auch gemeinsam mit anderen Pärchen. Dabei können sie sogar hin- und herlaufen. Das war echt der Wahnsinn. Seht selbst...




Zwischendrin habe ich neben den vielen Pärchen auch einzelne Marienkäfer gesehen, die wahrscheinlich auf ihre Chance gewartet haben. Ich finde die kleinen Augen einfach fesselnd, wenn sie dich anschauen. Manche haben tatsächlich posiert und wieder andere haben sich scheinbar extra die ganze Zeit bewegt, sodass ich keine schönen Nahaufnahmen machen konnte. Obwohl ich mich sonst eher nicht für Insekten interessiere, sind die Marienkäfer einfach absolut niedlich und faszinieren mich. Hier noch ein paar bezaubernde Einblicke...




Ich finde es immer wieder fesselnd, was man so alles in der Natur entdecken, wenn man mit offenen Augen durch die Welt geht. Diese vielen kleinen Welten, die mir persönlich erst so richtig auffallen seitdem ich mich mit der Fotografie beschäftige. Bestimmt habt ihr das auch schon tausend mal gelesen, aber erst das Schulen des eigenen Auges für die vielen kleinen Dinge um uns herum, öffnet das Tor zu einer völlig neuen Welt.

Geht es euch ebenso? Welche kleinen Welten bringen euch zum staunen? Ich freue mich sehr über eure Kommentare.