• Nebelfee Photography

Paradiesische Idylle: Warum ich mich in Ostfriesland verliebt habe

Für viele Menschen bedeutet Traumurlaub beispielsweise zu einer weit entfernten Insel in die Karibik zu fliegen, in die USA oder vielleicht nach China. Auf jeden Fall muss es weit weg sein, um als cool und spannend zu gelten. Traumurlaub in Deutschland? Für viele Menschen ist das nach wie vor undenkbar. Nicht für mich! Ich möchte euch heute erzählen wie und warum ich mich in Ostfriesland verliebt und gerade in dieser Region meinen Traumurlaub erlebt habe.


Wie meine Liebe zur Nordsee begann....


Als ich mit 19 meinen Führerschein bestanden habe, beschloss ich mit meinem damaligen Freund (heute mein Mann) unsere erste gemeinsame große Autotour zu machen. Unser Ziel - Nordfriesland :) Wir haben damals in Dagebüll gezeltet und sind mit der Fähre nach Amrum und Föhr gefahren. Als ich das erste Mal auf Amrum war und das Naturschauspiel Ebbe und Flut sah, war es um mich geschehen. Es fasziniert mich nach wie vor und nichts ist entspannter als auf die schier endlose See zu schauen, die bis zum Horizont und darüber hinaus zu reichen scheint. Ein Ausflug nach Dänemark auf die Insel Rømø besiegelte meine Liebe zur Nordsee endgültig.


Warum Ostfriesland ???


Nachdem wir nach einem Jahrzehnt ohne Urlaub endlich wieder einen planen konnten, fiel meine Wahl sofort auf Ostfriesland. Neben der spannenden Region und der Nordsee interessierten mich vor allem auch die ostfriesischen Inseln. Als ich das erste Mal im Jahre 2015 in Ostfriesland war, konnte ich meinen Augen kaum trauen, denn ich hatte noch nie eine Region gesehen, in der es so grün war wie hier. Das hat mich sehr fasziniert und entzückt. Unendliche grüne Weite mit süßen Schafen und vielen Pferden - das war und ist für mich Idylle pur. Ein Spaziergang auf dem Deich inmitten dieses Paradieses macht den Kopf und die Gedanken frei.


Ein weiterer Grund, warum ich bereits zum dritten Mal meinen Traumurlaub in dieser Region verbracht habe, sind die ostfriesischen Inseln. Dass es sieben an der Zahl sind, fand ich sehr aufregend und sofort war klar, dass ich unbedingt alle sieben besuchen möchte. Die erste Insel, die ich besucht habe war Langeoog - die Insel fürs Leben. Sie wurde mir von vielen Seiten empfohlen und war doch noch tausendmal schöner: angefangen bei der Inselbahn, dem malerischen kleinen Örtchen bis hin zum wunderschönen Strand. Eines war sofort klar: Ich hatte mich verliebt :) . Hier nimmt die Metapher "die Seele baumeln lassen" Gestalt an und wird Wirklichkeit. Ich könnte stundenlang am Strand spazieren gehen, Muscheln sammeln - und natürlich fotografieren. Schon allein das Salz in der Luft zu riechen und den Wind in den Haaren zu spüren, bedeuten für mich im Paradies angekommen zu sein.


Greetsiel und der Pilsumer Leuchtturm


Aber Ostfriesland hat noch viel mehr zu bieten z.B. malerische Städtchen wie Greetsiel. Berühmt für seine Zwillingsmühlen kann man sich in dieses kleine Städtchen nur verlieben. Idyllische Gassen, liebevoll geführte und eingerichtete Läden und ein verträumter Hafen laden hier zum verweilen ein. Nicht weit weg findest du den Pilsumer Leuchtturm - berühmt geworden durch den wohl bekanntesten Sohn Ostfrieslands, Otto Waalkes. Der Leuchtturm wirkt besonders durch seine Farben sehr verträumt inmitten dieser wunderschönen Landschaft irgendwie der Welt entrückt. Ich habe diesen süßen Turm stundenlang von allen Seiten fotografiert und hätte immer wieder eine schöne Perspektive finden können. Wir sind ausgehend vom Turm bis zur Leybucht auf dem Deich entlang gewandert und es war einfach nur herrlich. Als wir dort ankamen war Ebbe, aber ich habe noch nie gesehen, dass der Meeresboden so gerissen aussehen konnte. Das erinnerte mich eher an eine Wüste, einzig die Queller zeigten mir, dass ich an der Nordsee war.




Es lohnt sich in jedem Fall dieser Region eine Chance zu geben, denn hier gibt es für jeden das Richtige egal, ob man auf Ruhe und Entspannung oder sportliche Abenteuer steht. Die wunderschöne Natur und die See sind das, was ich hier am meisten liebe. Ich hoffe, dass ich euch einen kleinen ersten Eindruck von Ostfriesland geben konnte. Im Herbst diesen Jahres habe ich ein weiteres Highlight vor mir: eine Woche auf der Insel Langeoog. Selbstverständlich werde ich euch davon berichten und jede Menge Bilder mitbringen.

Zum Schluss würde mich noch interessieren, ob ihr schon mal in Ostfriesland wart und wie es euch dort gefallen hat? Ich freue mich über eure Kommentar und Erfahrungsberichte.